+++ Aktuelle Corona-Informationen +++

Kinder und Eltern müssen bei der Ankunft einen aktuellen Test vorweisen

In Kürze startet unser Ferienlager. Wir wollen noch einmal dringend daran erinnern, dass für alle Kinder verbindlich ein aktueller Schnelltest zur Teilnahme am Ferienlager notwendig ist.

 

Mit Schnelltest ist kein Selbsttest gemeint, wie er in den Schulen verwendet wird, sondern ein Test aus einem offiziellen Testzentrum mit entsprechender Bestätigung. Der Test darf bei der Ankunft im Lager nicht älter als 24 Stunden sein.

 

Eltern die Ihre Kinder über die Anmeldung hinaus noch für einige Zeit ins Lager begleiten wollen, benötigen ebenfalls einen aktuellen Schnelltest und müssen zudem im Lager eine Maske tragen.

 

Diese Regelungen gelten auch für vollständig Geimpfte und Genesene!

 

Kinder dürfen nur von einem Elternteil ins Lager hineinbegleitet werden. Geschwisterkinder und andere Angehörige haben keinen Zutritt.

 

Mit diesen sehr strengen Regeln bei der Ankunft wollen wir das Lager für uns alle, die Kinder, die Teamer und die anderen ehrenamtlichen Begleiter so sicher wie möglich machen. Zudem wollen wir so verhindern, dass das Lager aufgrund eines Corona-Falls im schlimmsten Fall abgebrochen werden muss.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis!


Juni 2021

Liebe Eltern,

vor allem aber liebe Kinder,

 

wir haben tolle Neuigkeiten: das Abenteuerferienlager in der Loccumer Heide wird in diesem Jahr stattfinden können. Die positive Entwicklung der Corona-Lage hat für eine Lockerung der Verodnungssituation gesorgt. Aus diesem Grund sind Kinderferienaktionen in den Sommerferien in Niedersachsen wieder erlaubt.

 

Unsere Freude ist riesengroß. Nachdem Loccum im vergangenen Sommer ausfallen musste, hoffen wir in diesem Jahr auf eine tolle gemeinsame Abenteuerferienwoche.

 

Um unserer Verantwortung in dieser besonderen Zeit voll und ganz nachzukommen, gibt es für das Ferienlager selbstverständlich ein durchdachtes und gut funktionierendes Hygienekonzept auf Grundlage der aktuellen Situation. Maßgeblich sind für uns dabei die Inzidenzzahlen im Landkreis Nienburg. In jedem Fall wird bei Ankunft im Lager eine tagesaktuelle Testung vorzuweisen sein.

 

Alle Eltern, die uns in den vergangenen Wochen angeschrieben haben und einen Platz für ihre Kinder reserviert haben, erhalten in den nächsten Tagen eine E-Mail mit den offiziellen Anmeldeunterlagen sowie der Zahlungsaufforderung. Wir bitten um möglichst schnelle Bearbeitung, so dass unserer Planung für die Sommerferien nichts mehr im Weg steht.

 

Anna & Ben

 

P.S. Fragen beantworten wir jederzeit per Mail an ferienlager-loccum@gmx.de.

 

 



Jedes Jahr im Sommer bieten Kirchengemeinden in ganz Deutschland Ferienangebote für Kinder an. In den meisten Fällen führt die Reise in eine Jugendherberge oder auf einen Campingplatz. Nicht so in Wettbergen: Hier ist das Urlaubsziel der Kinder das eigene Abenteuergelände der Kirchengemeinde am Rande der Loccumer Heide. Ein Gelände, das Kinderherzen seit 40 Jahren höher schlagen lässt.

Nach einer rund einstündigen Autofahrt von Wettbergen aus erreicht man das Ortseingangsschild des geschichtsträchtigen Dorfes Loccum. Das im Jahre 1163 gegründete Zisterzienser-Kloster mit seiner mächtigen Kirche im Herzen des Ortes verleiht dem Dorf einen erhabenen mittelalterlichen Charme. Nun dauert es nur noch wenige Minuten, bis man Richtung Minden fahrend den Abenteuerzeltplatz am Rande der Heide erreicht. Über einen staubigen Feldweg nähert man sich dem Gelände, das im Schatten hoher Bäume verborgen liegt. Für Kinder ist dieser Ort eine magische Welt voller Abenteuer und Freiheit.

 

 

Zentrum des Lagers ist der gewaltige Nachbau einer mittelalterlichen Burganlage. Kein Kind kommt an diesem hölzernen Bauwerk vorbei, ohne vor Ehrfurcht zu erstarren. Schließlich hat es soeben eine wahrhaftige Ritterburg in einem verwunschenen Wald entdeckt. Tritt man durch das Tor hindurch, setzt sich die wundersame Reise fort: Gemütliche kleine Holzhütten mit bunten Türen und Fensterläden dienen als Schlafunterkünfte. Alte Zirkuswagen, bis unter die Decke vollgestopft mit spannenden Spielzeugen, erregen die Aufmerksamkeit. Flaggen und bemalte Wimpel wehen im leichten Sommerwind. Ins Auge fallen die zwei großen Langzelte, die die Feldküche mit Kochern und Kühlschränken beherbergen.

 

Höhepunkt für alle Kinder ist die riesige Feuerstelle inmitten des Platzes. Züngelnd und tanzend lodern die Flammen empor und schnell wird jedem klar, welch wunderbare Geschichten und Lieder des Nachts an diesem Ort zu hören sein werden. Auch die Tierliebhaber unter den jungen Besuchern kommen auf ihre Kosten: Schon am Eingang werden sie freudig von einer bunten Schar Lagerhunde begrüßt. Zwar riechen die Neuankömmlinge noch nicht nach dem typischen Duft des Lagerfeuers, doch die Hunde lassen die Besucher dennoch passieren. Pudelwohl im Abenteuerferiencamp fühlen sich auch unsere Lagerpferde. Schließlich werden sie von den Kindern von morgens bis abends gehegt und gepflegt und eine extra Portion Karotten gibt es obendrein.